Was ist Coaching? FAQ

Was ist Coaching? Und was ist es nicht?

Im Mittelpunkt eines Coachings können sowohl berufliche als auch persönliche Themen stehen. Im Coaching unterstütze ich Menschen dabei, zunächst eine berufliche und persönliche  Standortbestimmung vorzunehmen und ihre bisherigen Werte, Ziele und Handlungsstrategien auf den Prüfstand zu stellen. Ich unterstütze sie darin, daraus selbst  die anstehenden Veränderungsschritte abzuleiten und neue Kompetenzen und Strategien aufzubauen, wie sie aktiv mit ihrem Thema arbeiten können.
Coaching ist keine Therapie oder Fachberatung oder kann eines davon ersetzen. Gerade bei Menschen mit gesundheitlichen Themen oder in Krisensituationen muß der Coach daher die Grenze der „coachingfähigen“ Aspekte der Situation erkennen und, wo notwendig, eine weiterführende Diagnostik oder Behandlung empfehlen. Dies erfordert auf Seiten des Coaches ein fundiertes fachliches Wissen im klinisch-psychologischen Bereich.

Lesen Sie hier, wie die International Coach Federation (ICF) Coaching definiert.

Für wen ist ein Coaching geeignet?

Eine Grundvoraussetzung für ein Coaching ist, dass die physische und psychische Belastbarkeit des Klienten weitgehend gegeben ist.
Eigenschaften, die zum Erfolg eines Coaching beitragen sind Lust und Bereitschaft, sich selbst zu reflektieren und die eigenen Denkgewohnheiten und Verhaltensmuster in Frage zu stellen. Ebenso wichtig ist eine Offenheit für den Prozess, Neugier, etwas Neues über sich zu erfahren und etwas zu wagen.
Schließlich wird der Klient optimal von dem Prozess profitieren, wenn er die erarbeiteten Impulse und Aufgaben aus den Coaching-Sitzungen selbstverantwortlich und konsequent integriert und umsetzt. Dann wird sich auch spürbar im Alltag etwas zum Positiven verändern!

Ist das ein Thema für ein Coaching?

Diese Frage steht häufig am Anfang eines Coachings - insbesondere wenn es um Stress, Burnout und andere Gesundheitsthemen gehen soll.
Aber auch beim Thema Karriereorientierung oder Führungsthemen suchen Menschen manchmal eher eine Fachberatung, bei der der Experte Tipps und Ratschläge geben soll.

Sowohl für den Coachee als auch für mich als Coach ist es deshalb wichtig, die Ausgangssituation, Bedingungen und Erwartungen sorgfältig anzuschauen. Erst darüber kann ich gemeinsam mit dem Coachee zu einer realistischen Einschätzung gelangen, welche Maßnahme zu diesem Zeitpunkt geeignet und zielführend ist.
Um dies sicherzustellen steht am Anfang jedes Coaching-Prozesses mit mir immer ein ausführliches kostenfreies Auftragsklärungsgespräch. Erst danach entscheiden wir, ob Sie von einer Zusammenarbeit tatsächlich profitieren können.

Wie läuft ein Coaching ab?

Ganz am Anfang stehtin der Zusammenarbeit mit mir immer ein kostenfreies Auftragsklärungsgespräch.
Dabei können Sie mich und meine Arbeitsweise kennenlernen. Gemeinsam prüfen wir, welche Themen und Ziele für Sie im Vordergrund stehen und welcher zeitliche Rahmen dafür angemessen ist.
Auf der Grundlage des Vorgespräches erstelle ich für Sie ein Angebot, in dem die Inhalte und Rahmenbedingungen zusammengefasst werden.
Wenn Sie sich für das Coaching entscheiden, können wir in der Regel innerhalb von 10 Tagen mit der ersten Sitzung beginnen.
Die eingesetzten Methoden und Tools stimme ich jeweils mit  Ihnen ab und stelle sie in den inhaltlichen Zusammenhang, denn Transparenz und Zusammenarbeit auf Augenhöhe sind ein wichtiges Leitprinzip für mich im Coaching.
Alle Ergebnisse der Coachingsitzungen werden umfassend von mir dokumentiert und Ihnen zur Verfügung gestellt, damit der Transfer in den Alltag möglichst optimal unterstützt wird.
Am Ende eines längeren Coachings steht meist eine „Integrationssitzung“, in dem wir die erarbeiten Ergebnisse und vorgenommenen Veränderungen zusammenfassend betrachten und besprechen, wie Sie diese nachhaltig absichern können.

Welche zeitliche und finanzielle Investition erfordert ein Coaching?

Coaching ist ein sehr individualisiertes Format, welches in Dauer und Umfang genau auf den Coachee und seine Themenstellung zugeschnitten wird.
Für manche Fragestellunen können bereits 1-2 Sitzungen ausreichen, andere Themen erfordern einen intensiveren Prozess mit bis zu 10 Sitzungen. Ich arbeite in der Regel mit 1,5-2h-Sitzungen, die in einem zeitlichen Abstand von 2-4 Wochen stattfinden.  Weiterhin biete ich halb- oder ganztägige Intensivcoachings oder auch Skype- und Telefon-Coachings im gesamten Bundesgebiet an.
Die Anzahl und Dauer der Termine hängt  letztlich von der jeweiligen Themenstellung, dem Verlauf der einzelnen Sitzungen und natürlich von Ihren Bedürfnissen ab.
Gleiches gilt auch für den finanziellen Invest. Preise nenne ich gerne auf Anfrage. Berufliches Coaching kann im Einzelfall steuerlich geltend gemacht werden. Einzelheiten klären Sie bitte mit Ihrem Steuerberater.

Wie nutzt uns die Fähigkeit zum Selbstmanagement?

Selbstmanagement ist für beruflich engagierte Menschen heutzutage mehr denn je eine wichtige Kernkompetenz - unabhängig von Branche, Beruf oder Lebensumständen.
Darin zeigt sich, wie wir mit inneren und äußeren Einflüssen umgehen, und wie wir unseren beruflichen und persönlichen Lebensweg gestalten.

Selbstmanagement ist eine wichtige Grundlage, um gesund und leistungsfähig zu bleiben, Stress und Krisen erfolgreich zu meistern und erfüllt zu leben.

Wichtige Kompetenzen des Selbstmanagements sind z.B.

  • die eigenen Gedanken, Gefühle und Motive wahrnehmen und beobachten zu können;
  • eigene Annahmen und Schlussfolgerungen zu hinterfragen und andere Perspektiven in Betracht zu ziehen; 
  • belastende Gefühle (Ärger, Wut, Enttäuschung, Scham...) auszuhalten und zu akzeptieren, ohne notwendigerweise das eigene Handeln davon bestimmen zu lassen;
  • die eigenen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen,  sich entsprechende Ziele zu stecken und diese konsequent umzusetzen.

Besonders in Umbruchs- oder Krisenzeiten fällt aber genau dies vielen Menschen schwer.  Mit professioneller Unterstützung kann dann ein Weg gefunden werden, um selbst wieder das Ruder in die Hand zu bekommen und aktiv mit der Situation zu arbeiten.

Selbstmanagement auch für Unternehmen?

Auch für Unternehmen sind gesunde, motivierte und mental wie emotional ausgeglichene Menschen ein wichtiger Erfolgsfaktor. Nur so können sie effektive Entscheidungen treffen, souverän handeln und ihre volle Leistungsfähigkeit entfalten.
Besonders Mitarbeiter und Führungskräfte, die sich in einer beruflichen und persönlichen Krise befinden oder mit gesundheitlichen Themen (stressbedingte Beschwerden, Burnout-Anzeichen, chronische Erkrankungen etc.) zu tun haben benötigen oft "Hilfe zur Selbsthilfe".

Für ein Unternehmen ist es eine lohnende Investition, solche Mitarbeiter gezielt durch Einzelcoaching  zu unterstützen. Auch in individuell zugeschnittenen Trainings, Seminaren und Gruppencoachings können Themen des Selbstmangaments im Unternehmen auf breiter Basis implementiert werden und damit ein wichtiges Stück Gesundheitsprävention geleistet werden.